Ökumene im Bistum Limburg

Im kirchlichen Sprachgebrauch bezeichnet das Wort "Ökumene" das vielfältige Geflecht der Beziehungen zwischen den verschiedenen christlichen Kirchen.

In der "ökumenischen Bewegung", die im Laufe des 20. Jahrhunderts zwischen den Kirchen des Ostens und den aus der Reformation des 16. Jahrhunderts hervorgegangenen Kirchen entstanden ist und in die sich die katholische Kirche nach dem II. Vatikanischen Konzil eingefügt hat, geht es um die Vertiefung dieser Beziehungen.

So soll die Einheit der Kirche wieder mehr und mehr sichtbar werden; denn "Christus der Herr hat eine einige und einzige Kirche gegründet" (Vat. II, Unitatis redintegratio 1).

Das ökumenische Bemühen entfaltet sich in der katholischen Kirche auf allen Ebenen - universal, regional, lokal. Auch im Bistum Limburg sind wir gefordert, die ökumenischen Kontakte zu pflegen - die Diözese als ganze ebenso wie die Pfarreien und - im Rahmen ihrer Möglichkeiten - die verschiedenen kirchlichen Gruppierungen. Es gibt im Bistum Limburg eine bewährte ökumenische Tradition. Es gilt, sie weiterzuführen, ja zu verstärken.

Werner Löser SJ

Bischofsvikar für die Ökumene ist Weihbischof Dr. Thomas Löhr
Ökumene-Referentin des Bistums ist Frau Brigitte Görgen-Grether
 

KONTAKT

 

Thomas Löhr

Tel.: 06431 295-509

Fax: 06431 295-510

E-Mail senden

Bischöfliches Ordinariat

Roßmarkt 4

65549 Limburg

 
 
 

TAGESEVANGELIUM

In jener Zeit trieb Jesus einen Dämon aus, der stumm war. Als der Dämon den Stummen verlassen hatte, konnte der Mann reden. Alle Leute staunten. Einige von ihnen aber sagten: Mit Hilfe von Beelzebul, dem Anführer der Dämonen, treibt er die Dämonen au Mehr...
Lk 11,14-23